Menu           Industriemeister

Ein Portal mit Informationen rund um das Thema Industriemeister
Industriemeister KurseKurse-anbietenKursangebote-einholenInformationen-erhalten

 

 

Kurse-Webinare-Fernstudium

Hier finden Sie Informationen zum Industriemeister Kunststoff-Kautschuk.

Die neue Verordnung über die Prüfung Industriemeister – Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk.

Sie ist zum 1. Juli 2014 in Kraft getreten. Der neue Rahmenplan sollte bis zum Frühjahr 2015 erarbeitet werden. Die erste Prüfung nach der neuen Rechtsverordnung für den ersten Prüfungsteil soll voraussichtlich im November 2016 stattfinden. Für den zweiten Prüfungsteil ist das Frühjahr 2018 oder der Sommer 2018 vorgesehen.

Ziel der Prüfung ist der Nachweis der Qualifikation und damit die Befähigung, in Betrieben verschiedener Größe, sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen und sich auf Änderungen von Methoden und Systemen in der Produktion, auf neue Strukturen der Arbeitsorganisation und auf neue Methoden der Organisationsentwicklung, der Personalführung und -entwicklung einzustellen und den technischen und organisatorischen Wandel in Betrieben mit zu gestalten.

Zulassungsvoraussetzungen zum Industriemeister Kunststoff Kautschuk:

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, oder zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik,
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. das Ablegen des Prüfungsteils „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und

2. über die in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Voraussetzungen hinaus mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines „Geprüften Industriemeisters – Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuk“ und einer „Geprüften Industriemeisterin – Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuk“ nach § 1 Absatz 3 aufweisen.

Die Dauer der praktischen Tätigkeit muss erst zum Zeitpunkt der Prüfung erbracht sein.

Der Prüfungsnachweis für die berufs- und arbeitspädagogischen Eignung ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung vorzulegen.

Prüfungsinhalte sind:

Im Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ ist in folgenden Prüfungsbereichen zu prüfen:

    - Rechtsbewusstes Handeln,
    - Betriebswirtschaftliches Handeln,
    - Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung,
    - Zusammenarbeit im Betrieb,
    - Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten.

Der Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ umfasst die folgenden Handlungsbereiche:

    - Technik
    - Organisation und Führung und Personal

Der Handlungsbereich „Technik“ enthält:

1. die Wahlpflichtqualifikationsschwerpunkte:

    - Bearbeitungstechnik,
    - Verarbeitungstechnik,
    - Kautschuktechnik oder
    - Faserverbundtechnik,

wobei der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin einen der genannten Wahlpflichtqualifikationsschwerpunkte bestimmt, in dem geprüft werden soll;

2. die Qualifikationsschwerpunkte:

    - Betriebstechnik,
    - Werkstoffe und
    - Produktionsprozesse.

Der Handlungsbereich „Organisation“ enthält die Qualifikationsschwerpunkte:

    - Betriebliches Kostenwesen,
    - Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme und
    - Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Der Handlungsbereich „Führung und Personal“ enthält die Qualifikationsschwerpunkte:

    - Personalführung,
    - Personalentwicklung und
    - Qualitätsmanagement.

 

 

 

Informationen über den Industriemeister Metall.

 

Kontakt    Impressum    Datenschutz   AGB   über uns